DeWIT - der Deutsche Wirtschaftsingenieurtag

Der Deutsche Wirtschaftsingenieurtag DeWIT diskutiert zentrale Zukunftsfragen und zeigt Lösungsstrategien für die wichtigsten interdisziplinären Zukunftstrends in Wirtschaft, Wissenschaft und Institutionen auf.
 
Schon seit den 1960er-Jahren fand in regelmäßigen Abständen ein Kongress der Wirtschaftsingenieure in Berlin statt. Grund war nicht nur die Wahrnehmung Berlins als geteilte Stadt, sondern vorrangig die herausgehobene Stellung und Entwicklung des Wirtschaftsingenieurwesens an der Technischen Universität Berlin. Seit 1995 findet der DeWIT an wechselnden Standorten in Deutschland statt und bietet die ideale Gelegenheit zum Dialog und Networking zwischen Wirtschaftsingenieuren, interdisziplinären Entscheidern, Experten und Führungskräften aus Technologieunternehmen. Auch Studierende und junge Talente in Führungsnachwuchspositionen sind eingeladen, den Kongress als Informations- und Kontaktplattform zu nutzen. Zugleich ist der DeWIT ein Forum für Vordenker aus Wirtschaft und Wissenschaft, die ihre Erfolgsstrategien aus führenden Unternehmen und Institutionen präsentieren und Perspektiven für Wege in die Zukunft aufzeigen.

Der diesjährige Kongress in der deutschen Hauptstadt legt Schwerpunkte auf die digitale Wertschöpfung, globale Netzwerke, Unternehmensentwicklungen und neuartige Führungskonzeptionen über Branchen, Länder und Funktionen hinweg. Dieser Managementkongress für Entscheider und Vordenker trägt daher den Titel:

 
Führung • Netzwerke • Digitalisierung
 
Um die Komplexität der Schwerpunkte in ihrem interdisziplinären Zusammenhang zu betrachten, wurden drei thematische Sequenztracks gestaltet. Die Sequenztracks werden jeweils durch eigene Impulsvorträge in kongresseröffnenden Keynotes eingeleitet. Jeder der parallel stattfindenden Sequenztracks besteht aus vier inhaltlich abgeschlossenen Sequenzen.
 
Die künftig noch steigende Bedeutung des Wirtschaftsingenieurwesens für Praxis, Wissenschaft und Gesellschaft wird im Rahmen der zukunftsorientierten Themen des Kongresses besonders deutlich. Wirtschaftsingenieure sind durch ihre interdisziplinären Systemfähigkeiten zugleich Treiber der Entwicklungen und Anbieter von Lösungen, um Zukunftsszenarien zielorientiert zu gestalten.
 
Das inhaltliche Programm der beiden Kongresstage wird durch einen hochwertigen Abendempfang ergänzt und erweitert. Der Abendempfang in der Mercedes-Welt am Salzufer bietet den Teilnehmern Gelegenheit zur Begegnung, Netzwerkkontakte zu pflegen und gemeinsam neue Ideen zu entwickeln.